Zufallsbild  

Lahnuferfest 2017_27
   

nächste Termine  

Fr 14.12.2018 - 19:00 Uhr
Weihnachtsfeier
Sa 29.12.2018 - 15:30 Uhr
Grenzwanderung nach Rödgen
Do 03.01.2019 - 19:30 Uhr
Monatstreffen Allstars
Do 07.02.2019 - 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung&Monatstreffen Allstars
   

Letzte Einträge  

Moin moin, wie kommt man zu weiterführenden Informationen bzgl. der Termine? Z.B. wo das Wintergrillen ist, was es kostet, ob man sich anmelden muss und wenn ja: bei wem. LG Karl
Dienstag, 20. Januar 2015
Hallo!Gibt es vielleicht eine Hilfe zur Benutzung der Webseitensoftware? Wie wäre es z.B. mit einem Link im Bereich für die registrierten Benutzer. Ist es möglich andere registrierte Benutzer zu kontaktieren? Gruß Thomas Grewe
Mittwoch, 04. Juni 2014
Macht mal hin. Sendet doch mal Fotos von der Brauhausbesichtigung. oder sind die Bilder peinlich? Ich hatte leider keine Zeit dafür. Will aber mal was sehen.Der Webmaster muß ja nicht alles machen,oder!?/&$ Gruß Roger Spies
Montag, 05. Mai 2014
   

05.06.2017

 

Am Freitag 2.6.17 um 4 Uhr früh starteten wir unsere Abenteuerfahrt ins Outdoor-Refugio Otto nach Tirol. 570 km, Fahrtzeit 5,5 Std. mit Frühstückspause.

Dort wurden wir mit einem Kaffee und einen (von Chef Otto selbstgebrannten) Holunderschnaps freundlich empfangen. Dann haben wir erstmal die Gegend erkundet. Um 16:00 Uhr wurde es dann Ernst: Canyoning. Guide Markus ging erst mal alles mit uns durch. Nach dem Einkleiden in schickes Neopren (ja, auch für Kai und Peter gab es passende Anzüge) startete dann die Fahrt zum Einstieg der Alpenrosenklamm. Hört sich niedlich an..... ist es aber nicht so wirklich. Zum warm werden wurden wir über ein Brückengeländer ca. 12 m direkt in einen 5°C kalten Gebirgsbach abgeseilt. Nun ging es im Bachbett über Stock und Stein bergab – mehrfaches Abseilen, Sprünge ins kalte Wasser und auch eine kleine Rutschpartie inklusive. Am Ausstieg der 1 ¾ std. Tour war wir alle etwas platt. Das ganze nennt sich Einsteigertour, fordert einen aber doch ganz gut – mental wie körperlich.

Zurück bei Otto gab es dann für alle Überlebenden wieder einen Selbstgebrannten .....

Dann schnell duschen, Abendessen und ein, zwei Radler. Mehr ging nicht – denn für den nächsten Morgen war Rafting angesagt.

Um 8.00 Uhr gab es erst mal ein gutes Frühstück, dann noch etwas Wartezeit und wieder Einkleiden und per Taxi ab zur Ablegestelle. Dort noch etwas Luft auf's Schlauchboot, abkühlen, Einweisung und los ging es zu einer 1 ½ stündigen, mehr oder auch mal weniger turbulenten Rafting Tour in der Imster Schlucht. Lustig war es, aber nicht ganz so anstrengend und Adrenalin-lastig wie am Tag zuvor.

Abends gab es noch ein leckeres All-you-can-eat Thai Curry von Otto's Frau Yiang.

Sonntag nach dem Frühstück ging es wieder ab nach Hause.

 

 

Weitere Bilder in der Galerie

 

 

 

 

 

 

 

 
Camera
SM-G920F
Focal Length
4.3mm
Aperture
f/1.9
Exposure
1/175s
ISO
40

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok